Ein Blick über die Landesgrenzen

Schon ein Umzug innerhalb der Schweiz bereitet allerlei Anstrengungen und bedarf einer umsichtigen Planung. Entsprechend diffiziler gestaltet sich ein Umzug über Landesgrenzen, nicht nur wegen der zumeist grösseren Distanzen und logistischen Erfordernissen, sondern auch weil sich grenzüberschreitend zollrechtliche Fragestellungen eröffnen.

Zwei Determinanten stehen für den Auswanderer erfahrungsgemäss im Vordergrund, nämlich die Umzugsqualität sowie die Kosten des Umzuges.

Ihr Spezialist für Sprachaufenthalte im Ausland

Unsere Website wird Ihnen helfen, sich einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten, zu verschaffen.
Sprachen leben und erleben durch Langzeit Aufenthalte, Praktika oder Jobs.
Eine Sprache lernt man am besten dort, wo sie gesprochen wird.
Auf den verschiedenen Portalen, die wir Ihnen vorschlagen, können Sie sich auf zahlreiche Diplome vorbereiten. Sie finden auch eine Beschreibung der wichtigsten Sprachprüfungen.

Steuern

Wer im Ausland arbeitet und Wohnsitz nimmt, muss dort in der Regel Steuern bezahlen. Ausnahmen gibt es für das diplomatische Personal, die Angestellten von internationalen Organisationen und Transportunternehmen, sowie entsandte Mitarbeiter von Firmen mit Sitz in der Schweiz. Wer seinen Wohnsitz in der Schweiz hat, jedoch für kürzere Zeit (in der Regel: weniger als 183 Tage pro Jahr) im Ausland arbeitet, kann sein Einkommen weiterhin in der Schweiz versteuern.

Tags:

Wehrpflichtersatz

Schweizer Männer, die nicht in einer Formation der Armee eingeteilt sind und nicht der Zivildienstpflicht unterstehen, oder als Dienstpflichtige ihren Militär- oder Zivildienst nicht leisten, müssen Wehrpflichtersatz bezahlen. Diese Abgabe wird von der Wehrpflichter-satzverwaltung des Kantons erhoben, vor der Abreise und für die ganze Dauer des Aus-landaufenthalts. Sie beträgt 3 Prozent des taxpflichtigen Einkommens nach Bundessteuer, mindestens jedoch CHF 200.-- pro Jahr.

Zivildienstpflicht

Für Auslandaufenthalte von mehr als 12 Monaten ist bei der zuständigen Regionalstelle ein Gesuch um Auslandurlaub einzureichen. Das Gesuch muss schriftlich begründet und mit dem Dienstbüchlein zusammen eingereicht werden. Der Vollzugsstelle ist ausserdem der Wohnsitz im Ausland oder eine Zustelladresse in der Schweiz zu melden. Urlaube werden bewilligt, wenn der geschuldete Wehrpflichtersatz bezahlt worden ist. Wehrpflicht-ersatz schuldet, wer vor der Abreise innert zwei Jahren weniger als 30 Diensttage geleistet hat.

Militärdienstpflicht

Wer sich in der Schweiz abmeldet und/oder das Land für mehr als 12 Monate verlässt, muss beim zuständigen Kreiskommando einen militärischen Auslandurlaub beantragen. Die entsprechenden Formulare sind bei den Sektionschefs erhältlich. Das Gesuch sollte zwei Monate im Voraus eingereicht werden. Es wird erst bewilligt, wenn alle militärischen Pflichten erfüllt sind, denen bis zur geplanten Abreise nachzukommen ist (Schiesspflicht, Militärdienst und/oder Wehrersatzabgabe).

Subscribe to www.im-ausland.ch RSS

Ein Au-pair-Einsatz ist ein ziemlich radikaler "Tapetenwechsel". Man lebt in einem fremden Haus mit fremden Leuten, die eine fremde Sprache sprechen. Es gehört also eine grosse Portion Mut, Selbstvertrauen und Neugier dazu, um mit dieser Situation fertig zu werden.
Da sich solche Einsätze für gewöhnlich über mehrere Monate erstrecken, sollte man sich vorher gründlich mit dem Thema befassen und sich klar darüber werden, ob dieses Abenteuer das Richtige für einen ist.
Erkundige dich nach Personen, die einen Au-pair-Einsatz erlebt haben. Das kann dir helfen, dich zu entscheiden.
http://arbeiten.im-ausland.ch/node/4
Wie finde ich eine Au-pair-Stelle?
Im Internet findest du einige Institutionen, die dir bei der Vermittlung einer Au-pair-Stelle in der Schweiz oder im Ausland weiterhelfen. Neben nützlichen Adressen findest du dort weitere Informationen zu diesem Thema.

Sprachaufenthalt im Ausland
Fremdsprachenkenntnisse – ganz besonders berufsspezifische – spielen eine immer wichtigere Rolle. In vielen Unternehmen sind gute Englisch- und Französischkenntnisse nicht mehr "nice to have" sondern unbedingt notwendig.
Der Aufenthalt in einer anderen Sprachregion hat gegenüber dem Schul- oder Selbstunterricht zu Hause einen entscheidenden Vorteil: Wer eine fremde Sprache im Alltag erlebt, sieht und hört ununterbrochen, wozu sie gut ist. Das erhöht die Lernmotivation, fördert damit den Lernerfolg und verbindet das Nützliche mit dem Angenehmen.
Zudem bietet ein entsprechender Abschluss wertvolle Qualifikationen für den beruflichen Werdegang.
http://arbeiten.im-ausland.ch/node/3
Sprachaufenthalte suchen
Der Sprachreisemarkt bietet zunehmend differenzierte Programme an, um mit massgeschneiderten Kursen und attraktiven Zusatzangeboten auf die Bedürfnisse der Kundschaft eingehen zu können. Diese Vielfalt macht es nicht einfach das richtige Angebot zu finden.
Die hier zur Verfügung stehende Datenbank erleichtert die Suche nach dem am besten passenden Angebot durch eine erste Sortierung der Angebote:

Personenfreizügigkeit für Bürger und Bürgerinnen der EU/EFTA-Länder
Sie sind StaatsbürgerIn eines Mitgliedslands der Europäischen Union (EU) oder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) und Sie möchten in der Schweiz eine Arbeit suchen? Oder sind Sie SchweizerIn und möchten in ein Land der EU/EFTA arbeiten gehen? Sie können sich auf die Bestimmungen des Abkommens über die Personenfreizügigkeit zwischen der Schweiz und der EU, auf die Bestimmungen des EFTA-Abkommens zum Personenverkehr, sowie auf den Wortlaut des Protokolls zur Erweiterung des Abkommens über die Personenfreizügigkeit berufen; sie sind alle gleichbedeutend. Diese Bestimmungen betreffen insbesondere
Einreisevorschriften, Aufenthalt und wirtschaftliche Tätigkeit von unselbstständig Erwerbstätigen, selbstständig erwerbstätigen Dienstleistungsanbietern und nicht Erwerbstätigen.http://arbeiten.im-ausland.ch/node/8
Als StaatsbürgerIn eines Landes, das weder der EU noch der EFTA angehört, unterliegen Sie dem schweizerischen innerstaatlichen Ausländerrecht. Beim Bundesamt für Migration können Sie sämtliche Informationen zu Ihrem Aufenthaltsstatus erhalten. Antworten zu Fragen in Bezug auf Ihre soziale Sicherheit finden Sie auf der Webseite des Bundesamtes für Sozialversicherung.